Uns gibts noch, keine Bange.

Es ist wohl mal fällig, was zu sagen, daher das Wort zum Donnerstag: Uns gibts noch, keine Bange.
Wir sind uns natürlich dessen bewusst, dass fast zwei Wochen in der Versenkung zu verschwinden und kein Wort zu sagen, nicht gerade die feine englische Art ist, sondern eher die französische, wenn man den Klischees glauben darf ;)
Tja. Was ist mit unserem kontinuierlichen Strom an neuen Artikeln passiert? Bereits Ende Februar fielen die Mittwochspostings weg und letzten Sonntag wurde dann auch der – seit über einem Jahr regelmäßig erschienene – Sonntagspost ein Opfer des Zeitmangels.

Evanesca versinkt aktuell vollkommen in den Untiefen der universitären Hausarbeitsmeere, während bei mir, dem fruehstuecksflocke, die Untiefen der Hausarbeitsmeere noch kaum umschifft sind, schon setzt erneut die Semesterflut ein, sprich: Ich hab noch nicht einmal das letzte Semester vollständig hinter mir, da beginnt schon das nächste und deckt mich mit Arbeit zu.
„Selber Schuld“, mögen jetzt alle sagen, „Studenten haben doch eh lange Semesterferien. Was schafft der Knilch es nicht, seine Hausarbeiten rechtzeitig zu schreiben?“ Leider hätte man mit einer solchen Aussage nicht unrecht, aber zu unserer Verteidigung: Die Grippewelle hat uns beide erwischt, unabhängig voneinander. Damit war dann erstmal Schicht im Uni- und Weltenschmiede-Schacht.
Wir versuchen jetzt erstmal abzuarbeiten, was sich angestaut hat und bald wieder was zu posten, versprochen.

Leider muss ich diesem Posting noch eine kleine Hiobsbotschaft anhängen: Google macht den Google Reader anlässlich seines jährlichen Spring Cleanings dicht. Damit stehen wohl viele RSS-Nutzer (ich eingeschlossen) vor einem Problem. Eine richtige Alternative habe ich noch nicht gefunden, und ihr wohl auch nicht. Bei derstandard.at gibts eine Liste an Vorschlägen, womit man Google Reader ersetzen könnte.
Aber: Don’t worry, Google Reader wird noch bis Juli weiterlaufen. Ein bisschen Zeit für den Umstieg haben wir noch!

Mögen eure Kakaotassen weiterhin gut gefüllt bleiben und eure Kekse nie bröseln!

fruehstuecksflocke

Advertisements

Über fruehstuecksflocke

Tätig als Studiosus, Autor, Blogger, Leser; außerdem Zusatzqualifikationen: Zitatesammler, Schwammaufsauger von jeglicher Nichtigkeit und leidenschaftlicher Verlierer beim Schachspiel.
Dieser Beitrag wurde unter Site-News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Uns gibts noch, keine Bange.

  1. Evanesca Feuerblut schreibt:

    Danke für den Post, fruehstuecksflocke!
    Ich selbst nutze bloglovin – was den Vorteil hat, dass man damit sämtliche Blogs verfolgen kann, die man mag. Ist recht praktisch…

    Und ich muss mich wirklich für meine Abwesenheit entschuldigen, aber eine Woche lang lag ich mit fast durchgehend 38° Fieber einfach nur da und brachte keinen Satz aufs Papier, geschweige denn auf den Monitor. Das tut mir echt leid und kommt hoffentlich nicht so bald wieder vor.

  2. Pingback: Erinnerung: Google Reader macht dicht | Weltenschmiede

Hat dieser Artikel dir geholfen? Hast du eine Anregung oder eine weiterführende Frage?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s