Weltengeflüster Juli/August 2014

Sommerpausenbedingt war es uns nicht möglich, Juli einen eigenen Weltengeflüsterpost zu widmen. Daher gibt es diesen Monat die vereinte Ladung Sommer, Sonne und Weltenbau – auch wenn in diesen Breiten der Herbst schon eingezogen ist.

Jonathan Stroud persönlich teilt in einem Gastbeitrag auf waterstones.com  seine Tipps für das Schreiben von Geistergeschichten. Es ist immer wieder erstaunlich, mit wie wenigen Grundzutaten es möglich ist, eine spannende und nicht abgeklatschte Geschichte zu schreiben.

Sailor-Moon-Fan zu sein ist so 90er? Keineswegs – nicht nur, weil VIVA die Rechte am Anime gekauft hat und ihn fast täglich ausstrahlt, sondern auch wegen der Neubearbeitung des Stoffes. Doch was muss man über Sailor Moon wissen, um mitreden  zu können? Hier ein kurzer Guide auf wired.com.

Fragt ihr euch auch, was eigentlich nach den denkwürdigen Ereignissen in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ geschah? Genauer, was nach dem „17 Jahre später“-Kapitel passiert ist? Nun gibt es eine Kurzgeschichte von J.K.Rowling, die 30 Jahre nach den Ereignissen spielt, Artikel gefunden auf Tor.com.
Rowling beantwortet außerdem eine weitere Frage – wer ist die „bezaubernde singende Hexe“ Celestine Warbeck, deren Musik zu Weihnachten bei den Weasleys zum Programm gehört? Auch dieses Geheimnis ist gelüftet.
Wenn man sich umsieht, stellt man fest, dass man in der Literatur nicht immer die selben Berufsgruppen bedienen darf – klar, in vielen Fantasygeschichten gehört der Magielehrer zum Inventar – aber darf es auch mal was Anderes sein? Wie beispielsweise ein mehr oder weniger sympathischer Bibliothekar?
Drachen müssen nicht immer wie riesige Echsen aussehen – einige wundervolle Inspirationen für die eigenen Drachen bietet die Bilderstrecke „Picturing Dragons„. Was sind eure liebsten Drachenbilder? Ich habe selbst mal einen Drachen samt Reiterin gezeichnet – das Bild ist aber immer noch nicht fertig (digital) koloriert und somit leider nicht herzeigbar.Und wo wir schon bei Drachen sind – er ist auch eins der tollsten Transportmittel der literarischen Welt. Womit würdet ihr am Liebsten reisen?
Man muss aber nicht nur Menschen transportieren – auch Güter und Informationen wollen schnell von A nach B. Wieso nicht mit einem Rohrsystem? Egal ob im historischen New York oder in einer Steampunk-Welt…

Natürlich ist auch unser englischer Dauergast Fantasy Faction wieder unter den Linktipps.
Fantasy-Autor Geoff Matthews schreibt darüber, wieso man auf keinen Fall beim Weltenbau die Umgebung vernachlässigen sollte – nicht nur, dass es der Atmosphäre dienlich ist: Bestimmte Umgebungen fordern vom Helden ihren Tribut…
Bäume als Figuren in einem Fantasyroman – habt ihr es schon versucht oder gehören für euch sprechende Bäume (außer es handelt sich um Ents) eher in Kindermärchen rein?
Und wo wir schon bei Bäumen sind – manchmal sieht man in der Fantasy den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, dabei sind Wälder als Handlungsort oftmals kein Zufall.
Glaubt ihr, in „Herr der Ringe“ wären sogenannte Ringe der Macht zum ersten Mal relevant? Es gibt ältere – aber auch neuere Versionen der Geschichte rund um Ringe, die alles vermögen.Frösche scheinen auf den ersten Blick in der Literatur recht rar zu sein – doch wenn man genauer hinschaut, stellt man fest, dass sie nicht nur gute Märchenprinzen abgeben.
Welches Thema ist eigentlich sehr wichtig und könnte mit einfachen Mitteln viel Atmosphäre erzeugen, wird jedoch sträflichst vernachlässigt? Das Essen – Fantasy Faction bietet einen interessanten historischen Überblick, ein älterer Artikel aus unserem Haus greift dagegen eher den Faktor „Verfügbarkeit“ auf.
Die Gretchenfrage nach der Religion stellt sich auch beim Weltenbau – man muss sich bewusst machen, dass Religionen tief die moralischen Verhaltensweisen und Hintergründe von Romanfiguren beeinflussen können. Eine Religion, die nur so nebenher existiert, wirkt nicht authentisch.

Die Zeitzeugin ist zurück auf dem Weltengeflüster – mit der Meldung über eine Frau Thor, die demnächst das Marveluniversum bevölkern wird. Die Meldung ist durchaus kontrovers – kommt die neue Heldin an? Wird Marvel das Recht abgesprochen, selbst über die Neuentwicklung der Story zu entscheiden? ;-)

Sucht ihr nach ein paar verrückten Methoden, um einen Brief zu befördern? Bei xkcd werdet ihr fündig – und angesichts dessen, dass Briefe innerhalb einer Stadt in Deutschland manchmal fast eine Woche brauchen, halte ich die 11 Tage zu Fuß für gar nicht mal so langsam…

Habt ihr euch schon immer gefragt, wo die ganzen Katastrophenlegenden herkommen und wieso es überall auf der Welt Sagen von der Sintflut gibt? Ich schon – und fand in einem Artikel von Hiltibold eine ziemlich plausible Erklärung.
Das alte Rom wird immer wieder von Autoren als „antike Version“ unserer Zeit verwendet – doch es war selbstredend exotischer, als man annehmen könnte. Macht man sich über Krankenversorgung Gedanken, stellt man fest, dass besonders einige Gerüchte über das Totarbeiten von Sklaven absoluter Quatsch sind.

Ich war aufgeregt genug, als ich im Weltengeflüster verkünden durfte, dass demnächst ein neuer Lestat-Roman erscheint. Nun gibt es noch mehr Vampirfutter – dieses Mal für die Kinogänger. Universal hat die Rechte an sämtlichen Büchern der Vampirchroniken aufgekauft und die Fans dürfen gespannt sein. Ob die neue Version von „Interview with the Vampire“ an die aus den 90ern herankommt?

Auf bl.uk wird die Figur der Gouvernante hinterfragt – wieso kam sie früher so häufig in Romanen vor und wer war sie überhaupt? Nicht nur ein reizvolles Thema für alle Autoren historischer Romane unter den Bloglesern – auch andere Welten kann man mit gebildeten Frauen in einer schwierigen gesellschaftlichen Stellung versehen.

Zum ersten Mal im „Weltengeflüster“ – Jery Schober mit ihrem Artikel über Sprache in Fantasyromanen. Ein Thema, das wir auch sehr häufig auf diesem Blog behandeln, sodass ihr Artikel eine wunderbare Ergänzung bildet.

Physiker tun schon mal verrücktes Zeug, wie man auch in „The Big Bang Theory“ sehen kann – aber so verrückt waren sie noch nie. Oder kennt ihr eine Folge, in der Sheldon in der Mikrowelle Plasma hergestellt hat? Wenn ihr in euren Geschichten verrückte Wissenschaftler, Superschurken oder einfach verspielte Nerds habt, dann lasst sie doch dieses Experiment wiederholen!

Last but not least, lüftet Sofian das Geheimnis, um was es sich bei der vielzitierten „Brücke“ im Raumschiff eigentlich handelt.

Habt ihr einen Artikel gelesen oder gar selbst geschrieben, der im Weltengeflüster September verlinkt werden sollte? Dann schreibt es als Kommentar unter diesen Artikel oder über das Kontaktformular. Außerdem suchen wir weiterhin Gastartikel!

Advertisements

Über Evanesca Feuerblut

Lektorin, Alphaleserin, Forumsadministratorin, Entdeckerin, Trilogie-in-X-Bänden-Autorin, Chara-Dichterin, Neologistin, Polyglotin... und ein Fan kurioser Worte.
Dieser Beitrag wurde unter Weltengeflüster abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Weltengeflüster Juli/August 2014

  1. Jery Schober schreibt:

    Ich fühle mich geehrt, in den illustren Kreis der Empfehlungen aufgenommen worden zu sein. Danke!

  2. Tintenelfe schreibt:

    Oh, was habt Ihr denn da wieder Schönes entdeckt?!
    Ich lese mir gleich mal den Beitzrag von Jonathan Stroud und die Geschichte von J.K. Rowling durch. Danke!

  3. chickinwhite schreibt:

    Wow; eine Drachengalerie! Das war genau das was ich gerade brauchte!
    Danke für die vielen Tipps!

Hat dieser Artikel dir geholfen? Hast du eine Anregung oder eine weiterführende Frage?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s